Frauenhetz – Veranstaltungen

Unsere Journaldienstzeiten sind: jeweils Montag und Dienstag von 10:30-14:30 Uhr, Donnerstag von 9:00-13:00 Uhr sowie nach Vereinbarung unter office@frauenhetz.at und finanzen@frauenhetz.at.

Frauenvolksbegehren
12. Februar bis 12. März 2018

Die Abgabe von Unterstützungserklärungen zur Einleitung des Frauenvolksbegehrens ist bei jedem Gemeindeamt (bzw. in Wien beim Bezirksamt) sowie online mittels Handy-Signatur möglich!
Mehr Informationen auf frauenvolksbegehren.at

Die Unterschrift zur Unterstützung der Einleitung des Volksbegehrens zählt bereits als Unterschrift für das Volksbegehren,
also nur 1 x unterschreiben und eine bessere Frauenpolitik fordern!

Unsere Veranstaltungen im Februar 2018:

Liebe Frauen,

wir laden euch herzlich ein, mit uns das neue Format HETZ FILM zu eröffnen und den neuesten Stand zum Frauenvolksbegehren zu erfahren:

Wir zeigen am Di, 20. Februar um 19:00 das Drama SUFFRAGETTE – Taten statt Worte als Auftakt zum Thema Erste Frauenbewegung. Im neuen monatlichen Fixpunkt HETZ FILM geht es im gesamten Jahr 2018 um historische Frauenkämpfe und Klassiker der feministischen Filmproduktion.

Am Mi, 28. Februar um 18:00 gibt es in Kooperation mit der VHS Landstraße die Möglichkeit zum aktuellen Stand des Frauen*Volksbegehren 2.0 zu diskutieren. Dazu konnten wir Schifteh Hashemi, eine Sprecherin des Frauenvolksbegehrens, gewinnen.

Wir freuen uns auf euer Kommen und euer Interesse!
Das Team der Frauenhetz

HETZ-FILM
Dienstag, 20. Februar 2018, 19:00
Film und Diskussion: SUFFRAGETTE – Taten statt Worte
Ein mitreißendes Drama über die Anfänge der Frauenrechtsbewegung zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Großbritannien. 1903 gründete Emmeline Pankhurst in Großbritannien die Women’s Social and Political Union, eine bürgerliche Frauenbewegung, die in den folgenden Jahren sowohl durch passiven Widerstand, als auch durch öffentliche Proteste bis hin zu Hungerstreiks auf sich aufmerksam machte. Neben dem Wahlrecht kämpfte sie für die allgemeine Gleichstellung der Frau. Eine inspirierende Geschichte des Kampfs um Würde und Selbstbestimmung.
UK 2015, Regie: Sarah Gavron. Mit: Helena Bonham-Carter, Meryl Streep u.v.a.
Moderation: Edith Ertl-Hofinger
Ort: Frauenbildungsstätte Frauenhetz, Untere Weißgerberstr. 41, 1030 Wien
Eintritt frei, Spenden willkommen


Mittwoch, 28. Februar 2018, 18:00–19:30

Das neue Frauenvolksbegehren 2.0
Im Jahr 1997 unterschrieben fast 650.000 Österreicherinnen und Österreicher das damalige Frauenvolksbegehren. Lediglich zwei von elf Forderungen wurden bis dato umgesetzt. Im heurigen Jahr 2018 wird nun wieder ein Frauenvolksbegehren stattfinden. Auf Basis der Reflexion der Forderungen von 1997 sollen die Punkte des neuen Frauenvolksbegehrens vorgestellt und diskutiert werden. Dazu konnten wir Schifteh Hashemi, eine Sprecherin des Frauen*volksbegehrens, gewinnen.
Moderation: Andrea Strutzmann (Frauenhetz)
Ort: VHS Landstraße, 
Hainburger Straße 29, 1030 Wien
Eine Kooperation von VHS Landstraße und Frauenbildungsstätte Frauenhetz
Kurs-Nr. 2230, Eintritt frei, Anmeldung bei VHS erforderlich unter
https://www.vhs.at/de/k/273440032


Vorschau März 2018:

Samstag, 3. März 2018
Im Rahmen der ersten Rosa-Luxemburg-Konferenz in Wien
Workshop: Politische Frauenselbstorganisierung als und für Frauenbefreiung
Mit einer Vertreterin von Frauenhetz, Autonomes FrauenLesbenZentrum, Avesta–kurdischer Frauenrat
Mehr Informationen: https://www.rosaluxemburgkonferenz.at/programm/
Ort: VHS Hietzing, Hofwiesengasse 48, 1130 Wien

Eine allgemeine Information zum Veranstaltungsbetrieb der Frauenhetz:

Die Veranstaltungen in der Frauenhetz sind – falls nicht anders angekündigt – für Frauen.

Die Räumlichkeiten der Frauenhetz sind barrierefrei zugänglich.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass die Mitnahme von Hündinnen/Hunden aus Allergiegründen in den Veranstaltungsräumen nicht erlaubt ist. Das Anleinen im Eingangsbereich ist möglich. Wir bitten wenn möglich um Voranmeldung.