Startseite

“Die Antwort lautet: Der Sinn von Politik ist Freiheit.” – Hannah Arendt

Liebe Frauen,

zunächst starten wir mit virtuellem Programm in den Mai. Aber die Entwicklungen lassen hoffen – und wir basteln noch am Veranstaltungsprogramm ab 20.05.

Während der Zeit ohne analoge Zusammenkünfte haben wir ein neues Format entwickelt: Unter Hetz zum Schauen findet ihr ab sofort Video-Aufnahmen von Vorträgen in der Frauenhetz.

Unten steht die Ankündigung zu unserer nächsten Online-Veranstaltung. Das Programm der Frauenhetz ab 20. Mai wird alsbald hier veröffentlicht.

Wir freuen uns auf euch!

Das Frauenhetz-Team



Angriff anti-feministischer Neonazis auf eine
Zoom-Veranstaltung in der Frauenhetz

Am 15. Januar 2021 gab es in der Frauenhetz eine Präsentation der feministischen Künstlerin Minna Antova im Rahmen des Festivals Nächte der PhilosophInnen, organisiert von Margarete Maurer.

Die Zoom-Veranstaltung wurde unerwartet angegriffen:

Auf dem ersten Slide der PowerPointPräsentation (ppt), welches die von Minna Antova gestalteten Baureste der Synagoge Marpe Lanefesch im Alten AKH in Wien gezeigt hat, tauchten plötzlich schwarz-rot-goldene Kritzeleien auf. Die Frauenhetz-Mitarbeiterin unterbrach sofort die Bildschirmpräsentation, ohne das Gesehene einordnen zu können.

Nach dem zweiten Start der ppt wurde auf dem Slide ein erigierter Penis und “AFD” gekritzelt. Die Teilnehmer*innen wurden mit Naziliedern, Parolen und Marschmusik beschallt und im Chat u.a. mit “AFD AFD AFD”, “Adi”, “Ich bin die motherfucking Version von Margarete” und “Alle Feministinnen sind schwul” konfrontiert.

Wieder wurde die Präsentation gestoppt und die Personen, die sich nicht zu erkennen gaben, aus dem Meeting entfernt. Erst dann konnte die Veranstaltung fortgesetzt werden.

Wir sind entsetzt!

Das Frauenhetz-Team


Artikel über das Autonome Frauenzentrum FZ Wien

Die Online-Ausgabe der Zeitung Der Standard,Die Standard, widmet dem Autonomen Frauenzentrum FZ Wien einen umfassenden, präzise recherchierten Artikel.

Lest hier auf DerStandard.at, worum es im FZ Wien aktuell geht: Autonomieverlust für die autonome Frauenbewegung?


 

Soweit nicht anders angegeben, sind die Veranstaltungen der Frauenhetz für Frauen.
Die Räume der Frauenhetz sind barrierefrei zugänglich.
Wir danken unserer Fördergeberin MA57 für die freundliche Unterstützung!

Folge uns auf Facebook

1 month ago

Frauensolidarität

Nächsten Freitag (16.4.) findet von 18:30-20:00 Uhr der Online-Vortrag "Von Volontariat oder Voluntourismus?
Über Motive und Auswirkungen bei Freiwilligen und in den Zielländern" mit Nicole Wyszecki (Sonderpädagogin und Sozialwissenschafterin) statt.
Die Veranstaltung ist von Frauenhetz, feministische Bildung, Kultur und Politik in Kooperation mit uns! Nähere Infos findet ihr auch hier: www.frauensolidaritaet.org/volontariat_oder_voluntourismus
... See MoreSee Less

View on Facebook